|  
Messen/Termine» weitere Meldungen

Koelnmese hält an Kind+Jugend im September fest

26.03.2020 − 

Die Koelnmesse will die Fachmesse für Kinder- und Babyausstattung „Kind+Jugend“ nach derzeitigem Stand offenbar wie geplant vom 17. bis 20. September ausrichten. Bislang haben 70 % der rund 1.200 erwarteten Unternehmen ihre Teilnahme angekündigt. Sollte die Kind+Jugend aufgrund des Coronavirus doch verschoben oder abgesagt werden müssen, werden die bereits bezahlten Besucher-Tickets zurückerstattet. Aussteller, die an einem neuen Termin nicht teilnehmen wollen, werden ihre geleisteten Zahlung zurückerhalten. Die Partner der Messe sollen im zweiten Halbjahr frühzeitig über etwaige Entwicklungen informiert werden.

Zur nächsten Messeausgabe wird die Koelnmesse die Hallenstruktur anpassen, um eine bessere Übersicht, klarere Zuordnungen und kürzere Wege zu ermöglichen. Statt der bisherigen Halle 4.1 werden künftig die Hallen 3 und 2 belegt. Die Halle 11.3 soll nicht mehr genutzt werden. Dadurch entfällt die dritte Hallenebene und der Besucherfluss wird sich lediglich über zwei Hallenebenen erstrecken. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Messe ist in diesem Jahr eine Sonderausstellung geplant, die die Entwicklung der Baby- und Kinderausstattung über mehrere Jahrzehnte widerspiegeln wird.

Zur Kind+Jugend 2019 waren insgesamt rund 24.000 Besucher aus 133 Ländern gekommen. Auf Ausstellerseite waren 1.300 Unternehmen vertreten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − CIFF Guangzhou: Neue Termine sind für Juli angesetzt

MHK Group sagt auch Ausweichtermin im August ab  − vor