|  
Messen/Termine» weitere Meldungen

LivingKitchen 2021: Pollmann appelliert an Industrie

24.07.2019 − 

Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse GmbH, hat an die deutsche Küchenbranche appelliert, mit ihrer Teilnahme an der kommenden LivingKitchen 2021 ein Signal für die Messe im Markt zu setzen. Laut Pollmann muss die LivingKitchen wieder die gesamte Bandbreite der Branche abdecken. Dafür müssten sowohl die Koelnmesse als auch die Unternehmen die Voraussetzungen schaffen.

In erster Linie will sich das Messeteam rund um Pollmann und Bernd Sanden, Director der LivingKitchen, künftig der Elektrogeräteindustrie zuwenden. An der vergangenen Ausgabe hatten einige wichtige Unternehmen aus dieser Teilbranche wie Miele, BSH und Liebherr-Hausgeräte nicht teilgenommen. Laut Pollmann müssen vor allem diese Unternehmen konzeptionell überzeugt werden. Darüber hinaus soll die Internationalität auf Besucherseite weiter gesteigert werden. Der zur LivingKitchen 2019 erreichte Anteil der Fachbesucher aus dem Ausland von 52 % wertet Pollmann als gute Grundlage, auf die weiter aufgebaut werden könne. Darüber hinaus sollen verschiedene Services digitalisiert werden, angefangen mit der Ausstelleranmeldung, die nun auch online möglich ist. Weiterhin sind Sonderflächen zu Themen wie Design und Foodstyles geplant. Küchen-Inszenierungen, die Möbel, Funktionen, Technologie und Vernetzung erlebbar machen, sollen das Messeangebot abrunden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − An M.O.W. nehmen Aussteller aus 37 Ländern teil

Weitere Neuaussteller haben sich zur M.O.W. angemeldet  − vor