|  
Messen/Termine» weitere Meldungen

LivingKitchen soll verstärkt deutschen Handel anziehen

03.01.2020 − 

Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement bei der Koelnmesse, und Bernd Sanden, Direktor der LivingKitchen, wollen die Besucherzahl aus dem deutschen Küchenhandel zur kommenden Ausgabe der Küchenfachmesse im Januar 2021 wieder erhöhen. Dieses Ziel soll durch die in der dann fertiggestellten Messehalle 1plus realisierten Maßnahmen erreicht werden. Neben der Fortführung der Ausstellungsreihe „Future Kitchen“ und des Themas Smart Home will die Koelnmesse in der Halle 1plus den nächsten Schritt gehen und branchenübergreifende Konzepte im Bereich der vernetzten Home-Automation zeigen. Auch die wichtigen Marken unter anderem der Hausgeräteindustrie sollen so zusammengebracht werden.

Insgesamt steht laut Pollmann und Sanden die Digitalisierung auf Produkt- und Vertriebsebene im Fokus der Messe. Symposien, Vortragsforen und Installationen von Küchen der Zukunft sollen den Dialog unter den Messeteilnehmern fördern. Die LivingKitchen wird vom 18. bis 24. Januar 2021 in Köln stattfinden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Holtmeier ist neuer AUMA-Geschäftsführer

Partnertage Ostwestfalen: Aktuell 108 Anmeldungen  − vor