|  
Messen/Termine» weitere Meldungen

Zwölf Teilnehmer auf der zweiten China Kitchen Tour

13.12.2018 − 

Auf der zweiten China Kitchen Tour vom 5. bis 8. November haben insgesamt zwölf Teilnehmer Einblicke in den chinesischen Hausgeräte- und Küchenmarkt erhalten. Die von der AMK und der Kommunikationsagentur Goos Communication organisierte Reise startete mit dem Besuch zweier Shopping Malls in Shanghai. Besucht wurden dort unter anderem das sich über drei Stockwerke erstreckende Nobilia House sowie der Showroom des Beschlägeherstellers Häfele. Der erste Tag fand mit einem Besuch des Showrooms der BSH China in Hangzhou seinen Abschluss. Am nächsten Tag haben die Tour-Teilnehmer den Elektrogerätehändler Suning und den Elektrogerätehersteller Robam besucht. Am letzten Veranstaltungstag folgte eine Werksbesichtigung bei dem größten chinesischen Küchenhersteller Oppein in Guangzhou. Danach waren die Teilnehmer vor Ort bei dem Hersteller von Möbeln und Bodenbelägen Nature.

Den Abschluss der China Kitchen Tour bildete der Einblick in reale chinesische Wohnungen. Die dort vorgefundenen Küchen bestanden aus Zerlegtmöbeln von eher geringer Qualität und waren vollständig mit Elektroeinbaugeräten ausgestattet. Nach Angaben von AMK-Geschäftsführer Volker Irle sind die Retailstrukturen in China bislang auf den Vertrieb von Flatpack-Küchen ausgerichtet. Für die erfolgreiche Einführung von hochqualitativen vormontierten Küchenmöbeln nach deutschem Standard müsse dafür zunächst einmal das Bewusstsein bei den chinesischen Verbrauchern geschaffen und Bedürfnisse geweckt werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − VME Union-Messe erstmals mit Interliving-Küchen

Partnertage Ostwestfalen mit zwei zusätzlichen Hallen  − vor