Amazon fällt unter erweiterte Missbrauchsaufsicht

Für den US-amerikanischen Onlinehändler Amazon.com gelten künftig schärfere wettbewerbsrechtliche Regeln. Das Bundeskartellamt hat gestern entschieden, dass Amazon ein Unternehmen mit überragender marktübergreifender Bedeutung für den Wettbewerb darstellt und demzufolge unter die erweiterte Missbrauchsaufsicht nach §19a GWB fällt....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -