Bevh lehnt Privilegien für stationären Handel ab

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) spricht sich gegen den Vorschlag von EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager aus, stationären Innenstadthändlern Privilegien gegenüber dem Onlinehandel einzuräumen. Vestager hatte eine dahingehende Prüfung der Wettbewerbsregeln in einem Interview im Rahmen des „CogX-Festivals“ am 14. Juni 2021 vorgeschlagen. Nach Ansicht des bevh müsse die Politik dafür sorgen, dass gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Unternehmen gelten und überholte Strukturen in den Städten durch neue Konzepte ersetzt werden, die den Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht werden.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -