|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Actona und Interstil geben Zusammenschluss bekannt

10.08.2017 − 

Die beiden dänischen Möbelgroßhändler Actona und Interstil wollen fusionieren. Der Zusammenschluss tritt am 1. September in Kraft. Die neue Gesellschaft soll unter dem Namen Actona Company A/S mit Hauptsitz am jetzigen Firmensitz von Actona in Holstebro weitergeführt werden. Geschäftsführer des fusionierten Unternehmens wird Actona-CEO Torben Skov Villadsen. Interstil-CEO Henrik Althoehn Henriksen hat sich in Zusammenhang mit dem Zusammenschluss entschieden, die Geschäftsführung niederzulegen. Er wird dem Aufsichtsrat der Actona Company beitreten.

Beide Unternehmen gehören zur Lars Larsen Group, die seit 2004 Miteigentümerin von Interstil ist und 2015 die Aktienmehrheit an Actona übernommen hat. Zusammen erzielen Actona und Interstil nach eigenen Angaben einen Umsatz von 1,7 Mrd dkr (umgerechnet rund 230 Mio €). Actona beschäftigt weltweit 1.200 Mitarbeiter und betreibt eigene Produktionsstätten in China und der Ukraine. Interstil hatte seinen Hauptsitz bislang im dänischen Horsens. Tochtergesellschaften und einzelne Abteilungen bestehen zudem in Schweden, China und Vietnam. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 170 Mitarbeiter. Das Produktprogramm des Unternehmens wird von eigenen und externen Designer entworfen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Who’s Perfect eröffnet Ende August neue Filiale in Bremen

Mio will Umsatz 2017/2018 auf rund 6 Mrd skr erhöhen  − vor