|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Alliance schüttet knapp 93 Mio € an Gesellschafter aus

27.05.2019 − 

Die Ausschüttungen an die Gesellschafter des Einkaufsverbands Alliance für das Jahr 2018 belaufen sich auf insgesamt 92,75 Mio €. Das hat der Verband auf seiner Jahreshauptversammlung vom 18. bis 19. Mai in München bekannt gegeben. Der gemeinsame Umsatz mit dem Schwesterverband Küchenring hat im vergangenen Jahr um 0,6 % nachgegeben. Küchenring allein hat 2018 ein Plus von 3,5 % erreicht. Für Alliance ist kein separater Umsatz angegeben worden. Im Jahr 2017 war der Alliance-Umsatz um 5 % hinter dem Vorjahresniveau zurückgeblieben. Die aktuelle Umsatzentwicklung ist dagegen positiv ausgefallen. Laut Geschäftsführer Joachim Bringewald hat der Umsatz in jedem der ersten vier Monate den jeweiligen Vorjahreswert übertroffen.

Nach Angaben von Thomas Eck, der seit 1. Dezember 2018 neben Bringewald Geschäftsführer ist, soll in den kommenden drei Jahren die digitale Transformation auf Verbands- und Händlerebene vorangetrieben werden. Außerdem soll die verbandsseitige Aufbereitung von Stammdaten verstärkt und die Alliance-Planungs-App eingeführt werden.

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung haben turnusgemäß die Wahlen für den Aufsichtsrat des Verbands stattgefunden. Neu gewählt wurden Georg Debbeler (Möbel Debbeler) und Gunther Sill (Möbel König). Nicht mehr Mitglied im Aufsichtsrat ist Wilfried Kösters (Möbel Kösters), der nach 20 Jahren Tätigkeit aus dem Gremium ausgeschieden ist. Aufsichtsratsvorsitzender ist Volker Peeck, sein Stellvertreter Dr. Thorsten Brotz.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − XXXLutz hat Filiale in Görgeshausen neu eröffnet

Küchenring-Umsatz ist 2018 wieder um 3,5 % gewachsen  − vor