|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Belgische Onlinedesignplattform will Monoqi übernehmen

29.01.2020 − 

Die belgische Onlinedesignplattform Decovry will die Berliner E-Commerce-Plattform Monoqi erwerben. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt bestimmter Abschlussbedingungen. Die Marke Monoqi soll laut einer Mitteilung vom 22. Januar nach der Übernahme vom Markt genommen und in Decovry integriert werden. Durch den Erwerb wird sich die Mitgliederzahl von Decovry mit 5 Mio mehr als verdoppeln. Auch für die im internationalen Vertrieb erwirtschafteten Umsätze geht Decovry für 2020 von einer Verdoppelung aus. Decovry ist nach eigenen Angaben eine der führenden Designplattformen in Belgien, den Niederlanden und Frankreich. Durch den Erwerb von Monoqi soll die Expansion in Deutschland und Großbritannien vorangetrieben werden.

Monoqi wurde 2011 gegründet und bietet seinen Mitgliedern unter anderem limitierte Designprodukte für kurze Zeit zum Kauf an. Erst zum 1. März 2019 hatte die Lumaland AG gemeinsam mit der von dem Unternehmer Alexander Sailer kontrollierten Holdinggesellschaft moods-solutions GmbH ausgewählte Vermögenswerte der Marke Monoqi im Rahmen eines Asset Deals von der insolventen Things I Like GmbH übernommen und die Assets in die neu gegründete Monoqi GmbH eingebracht. Die Things I Like GmbH hatte Ende Dezember 2018 bereits zum zweiten Mal einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Streit hat Umsatz mit Büroeinrichtung gesteigert

1-2-3 Küchen GmbH legt Filialen in Potsdam zusammen  − vor