|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Büroausstatter DPJ ist in deutschen Markt eingetreten

21.11.2019 − 

Der schwedische Anbieter von Büroeinrichtungen DPJ Svenska mit Sitz in Stockholm hat am 20. November einen Onlineshop in Deutschland gestartet und ist damit neu in den deutschen Markt eingetreten. Nach Unternehmensangaben soll die Expansion des bislang vorrangig in Schweden und Finnland aktiven Unternehmens zu dem selbst gesteckten Umsatzziel von 600 Mio skr (umgerechnet 56,4 Mio €) im Jahr 2022 beitragen. 2018 hat DPJ 205 Mio skr (19,2 Mio €) erwirtschaftet. Für 2019 erwartet der Büroausstatter, der aktuell 40 Mitarbeiter beschäftigt, einen Zuwachs von 26 % auf 250 Mio skr (23,5 Mio €). Auch die Mitarbeiterzahl soll in den kommenden Jahren auf 75 erhöht werden. Einen genauen Zeitraum hat DPJ hier nicht genannt.

Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören Büro- und Konferenzmöbel, Möbel für den Lounge- und Essbereich sowie Beleuchtung, Aufbewahrungslösungen, Akustikelemente, Zubehör und Audio-Video-Technik. DPJ bietet neben allen bekannten Marken im Bereich Bürodesign auch die beiden Eigenmarken „Brizley“ (hochwertige Büromöbel) und „Direct Interior“ (Büromöbel zu erschwinglichen Preisen) an. 95 % der angebotenen Produkte werden von europäischen Lieferanten hergestellt. Einige Produktionspartner stammen auch China und Taiwan. DPJ beliefert sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − TaskRabbit startet Ende November in Deutschland

Ikea will neue Filialformate zunächst in Berlin eröffnen  − vor