|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Butlers hat Quartalsumsatz um 13,6 % ausgebaut

09.07.2018 − 

Das Einzelhandelsunternehmen Butlers hat seinen Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,6 % erhöht. Darin berücksichtigt ist der stationäre und der Onlinehandel sowie die Kooperationen mit Marktplätzen wie Amazon. Wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht, hat sich das Wachstum damit gegenüber dem ersten Quartal noch einmal beschleunigt. In den ersten drei Monaten war ein Plus von 3,6 % erzielt worden. Im aktuellen Berichtszeitraum haben sich die Filialumsätze auf vergleichbarer Fläche um 10,3 % erhöht, der Onlineumsatz hat um 30,7 % zugelegt. Mit Wohnaccessoires in den Bereichen Kochen und Essen konnte der Onlineumsatz sogar um 50 % gesteigert werden. Neben dem starken Inlandswachstum hat auch Auslandsgeschäft außerhalb des DACH-Raumes laut Butlers zur positiven Umsatzentwicklung beigetragen. Außerhalb der DACH-Region ist Butlers über Franchisepartner aktiv.

2017 lag das flächenbereinigte Umsatzwachstum bei 3,6 %. Seit dem Ende September abgeschlossenen Insolvenzverfahren konzentriert sich Butlers wieder auf Wohn-, Geschenk-, Deko- und Tischideen. Das Möbelangebot ist dagegen deutlich reduziert worden.

Darüber hinaus hat Butlers am 29. Juni in Köln eine sogenannte Vorzeigefiliale eröffnet. Auf 350 m² wurde dort das neue zuvor in Köln, Düsseldorf, Hamburg und München getestete Filialkonzept umgesetzt. Anfang Mai hat das Unternehmen zudem neue Standorte in Berlin, Oldenburg und Erlangen angemietet, um sein Filialnetz wieder auszubauen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Der Kreis: Internationale Geschäftsführungssitzung in Gent

Kartellamt hat Verkauf der Kika/Leiner-Gruppe freigegeben  − vor