|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Conforama hat mit Confo! neues Ladenkonzept eingeführt

16.04.2018 − 

Die französische Möbelhandelskette Conforama hat mit der Eröffnung einer neuen Filiale in Ussel/Frankreich das neue Ladenkonzept „Confo!“ eingeführt. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitgeteilt hat, werden dort auf einer Verkaufsfläche von 1.400 m² bestimmte Warengruppen wie Bettwaren, Dekorationsartikel, Polstermöbel und Küchen angeboten. Über Terminals können die Kunden zudem auf das gesamte Conforama-Sortiment zugreifen. Darüber hinaus dient die Filiale als Abholstation für online bestellte Ware. Mit dem neuen Confo!-Konzept will Conforama nach Angaben von CEO Alexandre Nodale in kleinere Einzugsgebiete vordringen und damit näher am Kunden sein.

Darüber hinaus hat das Unternehmen die „Bed in a box“-Matratze „Tulo“ in den Markt eingeführt und die gleichnamige Webseite www.tulo.fr gestartet. Die Matratze ist in drei verschiedenen Härtegraden erhältlich, was sie nach Angaben von Conforama von anderen „Bed-in-a-box“-Matratzen unterscheidet. Die Lieferung innerhalb Frankreichs, nach Belgien und Luxemburg erfolgt innerhalb von 48 Stunden und ist kostenlos. Auf die Matratze besteht zehn Jahre Garantie. Außerdem kann sie 120 Nächte lang getestet werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ikea will 2019 Filiale im Zentrum von Paris eröffnen

Ikea investiert 55 Mio € in Erweiterungsarbeiten in Wallau  − vor