|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Connox hat Umsatz im zweiten Quartal verdoppelt

10.08.2020 − 

Der Umsatz des Onlinemöbelhändlers Connox hat sich im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf knapp 18 Mio € verdoppelt. Den deutlichen Zuwachs führt das Unternehmen unter anderem auf die Corona-bedingt gestiegene Anzahl an Neukunden zurück. Positiv haben sich insbesondere die Aktivitäten in der Schweiz entwickelt, wo sich der Umsatz verdreifacht hat. Auch in Großbritannien konnte trotz Brexit ein überdurchschnittliches Wachstum erreicht werden. Insgesamt entfallen nach wie vor etwa 90 % des Umsatzes auf die DACH-Region. Neben den bereits genannten Märkten ist das Unternehmen außerdem noch in Dänemark und Frankreich aktiv. Bereits im ersten Quartal hatte Connox ein Umsatzplus von 70 % auf rund 12 Mio € erzielt. Damit ergibt sich für das erste Halbjahr ein Gesamtumsatz von etwa 30 Mio €.

Das ungewöhnlich hohe Bestellaufkommen in den vergangenen zwei Quartalen hat nach Unternehmensangaben allerdings auch zu Engpässen in der Warenbeschaffung geführt. Aktuell arbeitet Connox mit seinen Lieferanten und Logistikpartnern an Lösungen, um die noch bestehenden Lieferschwierigkeiten zu beheben. Darüber hinaus plant Connox unter anderem den weiteren Ausbau des derzeit 125-köpfigen Teams und Investitionen in die Automatisierung von Logistikprozessen.

Im Geschäftsjahr 2019 hat der Onlinehändler einen Umsatz von 37 Mio € erwirtschaftet. Das Sortiment umfasst Möbel und Einrichtungsgegenstände verschiedener Designmöbelhersteller. Im Frühjahr hat sich das dänische Unternehmen Nine United an Connox beteiligt. Seither verteilen sich die Unternehmensanteile neben Nine United noch auf die beiden Gründer und Geschäftsführer Thilo Haas und Kristian Lenz.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − XXXLutz muss Ansiedlungspläne in Bingen anpassen

Umsatz der Conforama Group ist um 7 % gesunken  − vor