|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Connox steigert Umsatz im ersten Quartal auf 12 Mio €

24.04.2020 − 

Der Umsatz des Onlinemöbelhändlers Connox ist im ersten Quartal um 70 % auf rund 12 Mio € gestiegen. Das Unternehmen führt den Zuwachs unter anderem auf die hohe Nachfrage nach Outdoormöbeln zurück. Auch die Corona-Krise habe sich positiv auf die Umsatzentwicklung ausgewirkt. Allerdings haben in diesem Zusammenhang gestiegene Versand- und Lohnkosten sowie Investitionen in Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu höheren Gesamtausgaben geführt, die sich wiederum negativ auf das Ergebnis ausgewirkt haben.

In der DACH-Region hat Connox im ersten Quartal ein Umsatzplus von 73 % erreicht. In der Schweiz konnte der Umsatz sogar verdoppelt werden. Auch in den Niederlanden, Großbritannien und Frankreich sind nach Unternehmensangaben Zuwächse erzielt worden.

Für das zweite Quartal geht das Unternehmen zwar von einem erneuten Umsatzanstieg, aber auch von weiterhin erhöhten Kosten aus.

Connox beschäftigt 125 Mitarbeiter und hat im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 37 Mio € erwirtschaftet. Das Sortiment umfasst Möbel und Einrichtungsgegenstände verschiedener Designmöbelhersteller und -marken wie „Hay", „Muuto", „Knoll", „Vitra" und „Fritz Hansen". Vor Kurzem hat sich das dänische Unternehmen Nine United an Connox beteiligt. Mit der Transaktion sind neben den beiden Gesellschaftern Jochen Krisch und Robert Motzek auch zwei Beteilungungsgesellschaften aus dem Gesellschafterkreis ausgeschieden. Damit verteilen sich die Unternehmensanteile neben Nine United noch auf die beiden Gründer und Geschäftsführer Thilo Haas und Kristian Lenz.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − XXXLutz-Teilöffnungen in Baden-Württemberg und Bayern

Kika/Leiner wird alle Filialen Anfang Mai wieder öffnen  − vor