|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ethan Allen hat Umsatz im vierten Quartal erneut gesteigert

07.08.2018 − 

Der Nettoumsatz des US-amerikanischen Möbelherstellers und -händlers Ethan Allen ist im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,5 % auf 205,6 Mio US$ gestiegen. Damit hat sich das in den vergangenen drei Quartalen verzeichnete Wachstum kontinuierlich beschleunigt. Während der Umsatz im ersten Quartal des am 30. Juni zu Ende gegangenen Geschäftsjahres noch um 6,2 % abgenommen hatte, konnten bereits im zweiten (+0,5 %) und dritten Quartal (+2,0 %) wieder Zuwächse erreicht werden.

Im aktuellen Berichtszeitraum hat das Unternehmen insbesondere von der positiven Entwicklung im Geschäftsbereich „Wholesale“ profitiert, der das Quartal mit einem zweistelligen Umsatzplus von 11,4 % auf 127,3 Mio US$ abschließen konnte. Der Umsatz im Geschäftsbereich „Retail“ ist um 1,9 % auf 156,0 Mio US$ gestiegen. Die für beide Geschäftsbereiche ausgewiesenen Werte enthalten interne Umsätze und fallen summiert daher höher aus als der Gesamtumsatz.

Im Gesamtjahr 2017/2018 lag der Umsatz von Ethan Allen mit 763,4 Mio US$ knapp um 0,4 % über dem Vorjahresniveau. Während der Retail-Umsatz im kumulierten Zeitraum noch um 2,7 % auf 587,5 Mio US$ nachgegeben hat, hat der Umsatz im Wholesale-Segment um 4,9 % auf 475,7 Mio US$ zugelegt. Das EBITDA und der operative Gewinn haben sich im Gesamtjahr um 11,6 % auf 68,8 Mio US$ bzw. um 15,7 % auf 48,9 Mio US$ reduziert. Der Nettogewinn hat mit 36,4 Mio US$ in etwa den Vorjahreswert erreicht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − ScS-Auftragseingang liegt bereinigt knapp über Vorjahr

XXXLutz will Filiale in Wolfratshausen noch 2018 eröffnen  − vor