|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ikea eröffnet Mitte April Planning Studio in Manhattan

20.03.2019 − 

Der schwedische Ikea-Konzern wird am 15. April seine erste Innenstadtfiliale in den USA eröffnen. Der Schwerpunkt des sogenannten Planning Studios auf der Third Avenue im New Yorker Stadtteil Manhattan wird dabei auf Einrichtungslösungen für urbanes Wohnen auf kleinem Raum liegen. Kunden haben dort künftig die Möglichkeit, Produkte zu bestellen und sich diese dann gegen eine Gebühr direkt nach Hause liefern zu lassen. Darüber hinaus stehen Ikea-Einrichtungsexperten vor Ort für Beratungsgespräche zur Verfügung, die bei Bedarf auch vorab vereinbart werden können.

In den USA betreibt Ikea aktuell 49 herkömmliche Einrichtungshäuser. Im Bundesstaat New York bestehen Filialen in Brooklyn, Elizabeth, Long Island und Paramus.

Weltweit will Ikea in den nächsten drei Jahren 30 kleinformatige Standorte in Innenstadtlagen eröffnen. In verschiedenen Ländern testet der Konzern bereits neue Konzepte. So hat das Unternehmen zum Beispiel in Stockholm eine Planungs- und Bestellstation für Küchen und in London eine Planungs- und Bestellstation für Küchen und Kleiderschränke eröffnet. Darüber hinaus sind im Herbst zwei kleinere City-Stores im Zentrum von Madrid an den Start gegangen. Anfang Mai soll außerdem eine Filiale im Zentrum von Paris hinzukommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − XXXLutz investiert in Umbau von Möbel Buhl in Fulda

Scheingeschäfte haben Steinhoff 6,5 Mrd € eingebracht  − vor