|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ikea hat zweiten City-Store in Stockholm eröffnet

15.02.2019 − 

Der schwedische Ikea-Konzern hat am 11. Februar im Zentrum von Stockholm eine temporäre Filiale eröffnet. An dem neuen Standort testet das Unternehmen ein neues Ladenkonzept namens „Ikea Sovrum“. Kunden haben dort die Möglichkeit, ihr Schlafzimmer mithilfe von Ikea-Mitarbeitern direkt vor Ort zu planen, zu bestellen und nach Hause liefern zu lassen. Der 400 m² große Store wird bis zum 10. März geöffnet sein und befindet sich in der Nähe des zweiten Stockholmer Stadtgeschäfts „Ikea Kök“, dessen Schwerpunkt auf Küchenlösungen liegt.

Ikea testet derzeit in verschiedenen Ländern neue Filialformate. So hat der Konzern in London bereits eine Planungs- und Bestellstationen für Küchen und Kleiderschränke und im Zentrum von Madrid zwei kleinere City-Stores eröffnet. Im Frühjahr soll eine erste Innenstadtfiliale in den USA hinzukommen. Der Schwerpunkt des sogenannten Planning Studios auf der Third Avenue im New Yorker Stadtteil Manhattan wird auf Einrichtungslösungen für urbanes Wohnen auf kleinem Raum liegen. Die erste französische Ikea-Innenstadtfiliale auf dem Boulevard de la Madeleine im Zentrum von Paris wird am 6. Mai an den Start gehen. Auch hier soll auf einer Fläche von 5.400 m² eine Auswahl des Ikea-Produktsortiments insbesondere für kleinere Wohnräume präsentiert werden. Darüber hinaus eröffnet Ikea im Einkaufszentrum „Aviapark“ im Zentrum von Moskau eine 7.700 m² große Filiale mit 240 Mitarbeitern. An dem Standort will das Unternehmen sämtliche Bereiche präsentieren, die auch in einem herkömmlichen Ikea-Einrichtungshaus vertreten sind.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Cafom-Umsatz hat im ersten Quartal Vorjahreswert erreicht

Home24 hat Umsatz im Gesamtjahr um 18 % gesteigert  − vor