|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ikea öffnet morgen auch in Hamburg und Bremen

12.05.2020 − 

Nachdem heute auch Hamburg und Bremen die Begrenzung der Verkaufsfläche auf 800 m² aufgehoben haben, wird Ikea die vier noch geschlossenen Einrichtungshäuser in den beiden Stadtstaaten ab morgen ebenfalls wieder öffnen. In Hamburg gibt es drei Standorte in Altona, Moorfleet und Schnelsen. In Bremen betreibt Ikea ein Einrichtungshaus in Bremerhaven. Aufgrund der Innenstadtlage der Filiale in Hamburg-Altona haben Kunden dort die Möglichkeit, ein Zeitfenster vorab online zu buchen und so ihre Wartezeit vor Ort zu verkürzen.

Damit sind ab morgen alle 53 deutschen Ikea-Einrichtungshäuser wieder in Betrieb. Gestern hat das Unternehmen insgesamt 23 Einrichtungshäuser in Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein wieder geöffnet. Seit der ersten Maiwoche läuft der Betrieb in den 15 Filialen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Die elf Ikea-Einrichtungshäuser in Nordrhein-Westfalen sind aufgrund der in dem Bundesland für den Möbelhandel geltenden Sonderregelung bereits seit dem 21. bzw. 22. April wieder für den Publikumsverkehr zugänglich.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Erstes Leiner-Küchenstudio soll im Spätsommer öffnen

Westwing schließt erstes Quartal mit 10 % Umsatzplus ab  − vor