|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ikea will Start-up TaskRabbit in den USA übernehmen

09.10.2017 − 

Der schwedische Ikea-Konzern will das US-amerikanische Start-up-Unternehmen TaskRabbit übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 25. September unterzeichnet. Nach dem für Oktober erwarteten Abschluss der Transaktion soll TaskRabbit weiterhin unabhängig innerhalb des Ikea-Konzerns agieren. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Auf seiner Onlineplattform vermittelt TaskRabbit Arbeitskräfte für Alltagstätigkeiten wie den Möbelaufbau, Umzugsarbeiten, allgemeine Handwerkertätigkeiten und Renovierungsarbeiten. Das Unternehmen ist derzeit in 40 Städten in den USA und in London aktiv. Bereits im November 2016 hatte Ikea mit TaskRabbit ein Pilotprojekt gestartet, in dessen Rahmen Kunden der Ikea-Standorte in London die Möglichkeit haben, auf die Dienstleistungen von TaskRabbit beim Möbelaufbau zurückzugreifen. Nach der Übernahme durch Ikea könnten zu einem späteren Zeitpunkt weitere Länder hinzukommen, in denen TaskRabbit Ikea-Kunden beim Aufbau der neu gekauften Möbel unterstützt. Auch nach der Übernahme soll TaskRabbit weiterhin mit anderen Einzelhändlern und Geschäftspartnern neben Ikea zusammenarbeiten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sofacompany hat Showroom in München eröffnet

Home24/Westwing mit moderatem Umsatzwachstum  − vor