|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ikea will zwei Planungsstudios im Raum Berlin eröffnen

05.02.2020 − 

Die deutsche Ikea-Landesgesellschaft will im Spätsommer die bundesweit ersten zwei Planungsstudios in Berlin-Pankow und Potsdam eröffnen. Auf einer Fläche von 500-1.000 m² werden Kunden dort künftig bei komplexen Planungen, beispielsweise von Küchen oder Kleiderschränken, unterstützt. An den neuen Standorten sollen ausgewählte Teile des Ikea-Kernsortiments in Kombination mit ergänzenden Produkten präsentiert werden. Damit sollen Kunden die Möglichkeit erhalten, die Produkte vor Ort zu testen. Bestellungen werden direkt zu den Kunden nach Hause geliefert oder können in einem der vier Einrichtungshäuser in Berlin und Brandenburg abgeholt werden. In den Planungsstudios in Pankow und Potsdam will Ikea insgesamt 35 bis 40 Mitarbeiter beschäftigen.

Ingesamt sieht Ikea in Berlin Potenzial für drei bis fünf weitere Planungsstudios sowie eine XS-Filiale mit einer Verkaufsfläche zwischen 8.000 und 10.000 m², die weder über ein Warenlager noch eine SB-Halle verfügen wird. Die Standortsuche für die geplanten Niederlassungen dauert noch an. In den neuen Filialformaten wird Ikea voraussichtlich bis zu 300 Mitarbeiter beschäftigen. Nach früheren Angaben von Ikea Deutschland-Geschäftsführer Dennis Balslev sollen die geplanten Neueröffnungen in zwei bis drei Jahren abgeschlossen sein.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Der Kreis überträgt Varia-Geschäftsführung auf Florea

Vente-unique.com hat Quartalsumsatz ausgeweitet  − vor