|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Jysk will Anfang April in russischen Markt eintreten

11.02.2020 − 

Der dänische Jysk-Konzern will am 2. April die ersten beiden Einrichtungsmärkte in Russland eröffnen. Konkrete Standorte hat Jysk bisher allerdings noch nicht bekannt gegeben. Für die Aktivitäten des Konzerns in Russland ist seit April 2019 Igor Raic zusammen mit einem inzwischen 17 Mitarbeiter umfassenden Team zuständig. Davor hatte Raic bereits seit Mitte 2010 in verschiedenen Positionen für Jysk gearbeitet, unter anderem als Retail Manager Jysk West Balkan oder als Country Manager Jysk China.

Die Expansion nach Russland hatte Jysk-CEO Jan Bøgh bereits vor anderthalb Jahren angekündigt. Auch davor hatte es schon mehrmals Pläne für einen Markteintritt gegeben. So hatte zunächst ein Jysk-Franchisenehmer laut einem Bericht der „Moscow Times“ versucht, die dänische Einrichtungshandelskette in Russland zu etablieren. Nachdem sich hohe Verluste angehäuft hatten, waren die russischen Aktivitäten im Jahr 2008 wieder aufgegeben worden. Die daraufhin verfolgten firmeneigenen Expansionspläne hatte Jysk im August 2014 wieder auf Eis gelegt. Grund waren die damals von Seiten der EU und der USA gegenüber Russland verhängten Sanktionen und die damit verbundenen wirtschaftlichen Unsicherheiten. Laut der Moscow Times hatte Jysk damals mehr als 100 Filialeröffnungen in Russland vorgesehen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Küchen Aktuell plant bis Ende 2022 drei neue Filialen

Umsatzwachstum von Roche Bobois hat sich beschleunigt  − vor