|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Maisons du Monde legt vor allem im Ausland und online zu

10.05.2019 − 

Der Umsatz der französischen Einrichtungshandelskette Maisons du Monde ist im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 um 9,9 % auf 280,3 Mio € gestiegen. Davon entfielen 8,9 Mio € auf den vor einem Jahr mehrheitlich erworbenen US-amerikanischen Möbelhändler Modani. Bereinigt um Modani belief sich der Umsatzanstieg auf 6,4 %; flächenbereinigt lag das Plus noch bei 2,4 %. Gebremst wurde die Umsatzentwicklung von dem insgesamt schwachen Einzelhandelsgeschäft in Frankreich sowie der Verschiebung der Osterfeiertage von März in den April.

Sowohl im Online- als auch im Auslandsgeschäft konnte Maisons du Monde zweistellige Steigerungsraten erzielen. So hat der Umsatz im Segment „International“ um 23,5 % auf 124,0 Mio € zugelegt. Damit entfallen mittlerweile 44,2 % des Gesamtumsatzes auf die Aktivitäten außerhalb Frankreichs. Der Umsatz im französischen Heimatmarkt hat sich in vergleichsweise geringem Umfang um 1 % auf 156,3 Mio € verbessert. Unterschieden nach Vertriebswegen hat sich der Onlineumsatz um 21,6 % auf 72,2 Mio € erhöht; der Umsatz in den stationären Filialen ist um 6,3 % auf 208,1 Mio € gestiegen. In Bezug auf die Produktkategorien ist der Zuwachs bei Möbeln (+15,6 % auf 131,1 Mio €) höher ausgefallen als bei Dekoration (+5,3 % auf 149,2 Mio €).

Außerhalb Frankreichs ist Maisons du Monde noch in Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, der Schweiz, Luxemburg und seit Anfang Dezember auch mit einer Filiale in den USA stationär präsent. Darüber hinaus bestehen vier Shop-in-Shop-Flächen in Filialen der Kaufhauskette „Debenhams" in Großbritannien. Onlineshops gibt es in den neun bereits genannten Ländern sowie in Österreich, den Niederlanden und Portugal.

Die Prognose für das Gesamtjahr 2019 hat Maisons du Monde bestätigt und geht damit weiterhin von einem Umsatzanstieg von 10 % und einer EBITDA-Marge von über 13 % aus. Im aktuellen Jahr will das Unternehmen 35 bis 40 Filialen neu eröffnen. Davon sollen rund zwei Drittel außerhalb Frankreichs hinzukommen (inklusive fünf Modani-Stores). In Frankreich werden voraussichtlich zehn Filialen geschlossen bzw. umgesiedelt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Home24 eröffnet heute neuen Outletstore in Hannover

AMK: Tag der Küche findet am 28. September statt  − vor