|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Management Buy-out bei Gries Deco Gruppe

13.12.2019 − 

Der Geschäftsführer und Minderheitsgesellschafter Christian Gries wird mit Wirkung zum heutigen Tag alleiniger Eigentümer der im Dekorations- und Einrichtungshandel tätigen Gries Deco Gruppe. Im Rahmen eines Management Buy-outs übernimmt die Christian Gries GmbH zusätzlich zu den bereits gehaltenen 10 % an der im deutschen Niedernberg ansässigen Gries Deco Holding GmbH die restlichen 90 % der Anteile von der Schweizer Migros-Gruppe. Außerdem erwirbt die Christian Gries GmbH von Migros 100 % der Anteile an der Depot CH AG. Mit der Transaktion geht die Gries Deco Gruppe wieder vollständig in den Besitz der Gründerfamilie über. Das Unternehmen befand sich seit 2009 teilweise und seit 2012 mehrheitlich im Besitz von Migros.

Migros hatte bereits Ende Juni angekündigt, dass für die Gries Deco Gruppe ein neuer Eigentümer gefunden werden soll. Im Rahmen des Verkaufsprozesses hätten verschiedene Investoren Interesse angemeldet. Über den Kaufpreis und die Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Migros wird weitgehend auf eine Rückforderung der seit 2009 an die Gries Deco Gruppe gewährten Darlehen verzichten. Infolgedessen wird das Migros-Gruppenergebnis 2019 voraussichtlich in einer Größenordnung von 400 Mio sfr belastet.

Gries leitet das Unternehmen als Geschäftsführer seit 2000 in dritter Generation. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, will Gries unter anderem die Effizienz verbessern. Während dies im Onlinegeschäft in den vergangenen Jahren immer besser gelungen sei, soll der Fokus ab dem kommenden Jahr wieder verstärkt auf die Filialen gelegt werden.

Das Filialportfolio und der Umsatz der Gries Deco Gruppe sind seit 2009 von 109 auf heute 500 Standorte bzw. von 83 Mio € auf 481 Mio € im Geschäftsjahr 2018 gewachsen. Mit 402 Standorten befindet sich der Großteil der Filialen in Deutschland. Die restlichen Depot-Märkte verteilen sich auf Österreich (60) und die Schweiz (38). Alle 8.450 Mitarbeiter, davon 342 in der Schweiz, sollen auch nach dem Eigentümerwechsel weiterbeschäftigt werden.

Migros hatte erst vor Kurzem bekanntgegeben, dass der Geschäftsbetrieb der Möbelhandelskette „Interio" eingestellt und sechs der elf verbliebenen Filialen im Verlauf des kommenden Jahres an die österreichische XXXLutz-Gruppe übergeben werden sollen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wechsel in der Geschäftsführung bei Ikea Österreich

Steinhoff: Gericht hat Termin für Musterverfahren abgesagt  − vor