|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

MHK will Händler verbandsübergreifend unterstützen

27.03.2020 − 

Die MHK Group hat in den vergangenen Tagen verschiedene Newsletter und Leitfäden veröffentlicht, um ihre Handelspartner in der aktuellen Corona-Krise zu unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf Themen wie staatliche Hilfeleistungen und Unterstützung durch die Cronbank bei der Antragsstellung der KfW-Förderprogramme sowie auf konkreten Leitfäden und Produkten zur Umstellung auf einen kompletten Onlineverkauf für die der Einkaufskooperation angeschlossenen Handelspartner. Darüber hinaus hat die MHK eine telefonische Hotline sowie unter coronahilfe@mhk.de auch online eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Die Antworten zu den dort gestellten Fragen werden täglich allen Handelspartnern zur Verfügung gestellt. Ab dem kommenden Montag sollen die Unterstützungsangebote verbandsübergreifend für alle Branchenteilnehmer geöffnet werden. Außerdem wird die MHK künftig immer freitags die wichtigsten Fragen und Hilfestellungen zusammenstellen und über einen Branchenewsletter kostenlos versenden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − ScS hat Maßnahmen zur Liquiditätssicherung eingeleitet

Einrichtungspartnerring VME hat Kurzarbeit angemeldet  − vor