|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Mio will Umsatz 2017/2018 auf rund 6 Mrd skr erhöhen

10.08.2017 − 

Die schwedische Möbelhandelskette Mio will im laufenden Geschäftsjahr 2017/2018 (30. April) erstmals die Umsatzmarke von 6,0 Mrd skr überschreiten. Wie das Unternehmen am 8. August mitgeteilt hat, ist der Umsatz allein in den vergangenen zwölf Monaten um rund 1 Mrd skr gestiegen. Im vergangenen Geschäftsjahr 2016/2017 hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 35 % auf rund 5,4 Mrd skr erhöht. Bis zum Jahr 2022 will Mio den Umsatz verdoppeln und damit zum größten Möbelhändler in Schweden werden, zumindest bei bestimmten Warengruppen wie Wohn-, Ess- und Schlafzimmermöbeln.

Bislang ist der schwedische Ikea-Konzern der größte Möbelhändler in Schweden. Im Geschäftsjahr 2015/2016 (31. August) hat Ikea einen Gesamtumsatz von 34,2 Mrd € erzielt. Davon entfielen rund 5 % bzw. rund 1,71 Mrd € auf den schwedischen Markt. Umgerechnet nach dem aktuellen Wechselkurs entspricht das etwa 16,4 Mrd skr.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Actona und Interstil geben Zusammenschluss bekannt

ScS: Plus beim Auftragseingang hat sich abgeschwächt  − vor