|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Möbel Martin darf Filialen im Saarland wieder öffnen

28.04.2020 − 

Möbel Martin darf seine drei saarländischen Einrichtungshäuser in Saarbrücken, Ensdorf und Neunkirchen heute wieder öffnen. Das Unternehmen hatte am 23. April beim Oberverwaltungsgericht Saarlouis sowie bei vier rheinland-pfälzischen Verwaltungsgerichten Klage gegen die in den beiden Bundesländern geltenden Beschränkungen im Einzelhandel zur Bekämpfung des Coronavirus eingereicht. Das Oberverwaltungsgericht Saarlouis hat dem Antrag gestern stattgeben. Daher darf Möbel Martin seine drei saarländischen Filialen flächenunabhängig und unter Einhaltung der angeordneten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wieder öffnen. Von den Verwaltungsgerichten in Rheinland-Pfalz liegen bislang keine Urteile vor. In dem Bundesland betreibt Möbel Martin fünf Standorte in Kaiserslautern, Konz, Mainz, Meisenheim und Zweibrücken.

In den Einrichtungshäusern in Saarbrücken und Ensdorf gibt es digitale Einlasskontrollen. Außerdem wird den Kunden auf einem Monitor im Eingangsbereich die aktuelle Personendichte angezeigt. Möbel Martin hat die Anzahl der Kunden auf einen pro 50 m² Verkaufsfläche begrenzt. Die gesetzliche Vorgabe im Saarland liegt bei 20 m² pro Kunde.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − XXXLutz öffnet am Samstag alle Filialen in Österreich

Bega-Gruppe kooperiert mit belgischer Handelsagentur  − vor