|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Otto knackt 2018/2019 Umsatzmarke von 3 Mrd €

26.02.2019 − 

Der Onlinehändler Otto GmbH & Co. KG wird nach vorläufigen Angaben in dem am 28. Februar endenden Geschäftsjahr 2018/2019 die Umsatzmarke von 3 Mrd € übertreffen und damit das neunte Mal in Folge wachsen. Bei einem Plus von rund 8 % wird das Unternehmen voraussichtlich 3,2 Mrd € erwirtschaften. Die Zahl der aktiven Kunden beläuft sich bislang auf 7 Mio (+5 %), davon waren 2 Mio Neukunden.

Seit Mitte 2017 arbeitet Otto an der Weiterentwicklung seines Geschäftsmodells von einem Händler hin zum Plattformbetreiber sowie Service Provider und damit an der Öffnung von otto.de für neue Partner und Marken. Bereits 400 neue Anbieter konnte das Unternehmen an seine Plattform anbinden. Bis zum Jahr 2020 soll die Zahl der angebundenen Partner auf bis zu 3.000 Unternehmen steigen. Außerdem entsteht derzeit die neue Firmenzentrale auf dem Otto-Campus in Hamburg-Bramfeld. Dort wird bis zum Sommer 2022 ein altes Lagergebäude in einen Bürokomplex mit neun Etagen und Platz für 1.800 Mitarbeiter umgebaut. Insgesamt hat Otto im abgelaufenen Geschäftsjahr 100 Mio € investiert. Eine ähnliche Summe ist auch im neuen Geschäftsjahr 2019/2020 veranschlagt. Insgesamt beschreibt Otto-Vorstandsvorsitzender Marc Opelt die aktuellen Veränderungen in der Firma als größten Umbruch in der Unternehmensgeschichte.

Otto investiert derzeit in den Bereich Internet of Things und hat unter dem Namen „Otto ready“ eine smarte Bestelloption für ergänzende Produkte wie Spülmaschinentabs, Kaffeebohnen, Waschmittel und Ähnliches eingeführt. Dafür wird Otto zum 1. März das Start-up-Unternehmen OrderThis übernehmen. Otto will die von OrderThis entwickelte Software nutzen, um internetfähige Haushaltsgeräte über deren eigene Steuerungs-App mit dem Onlineshop otto.de zu verbinden. In einem ersten Pilotprojekt arbeitet Otto mit dem Hausgerätehersteller BSH zusammen. Eine entsprechende Kooperation wurde im Sommer 2018 geschlossen. Künftig können Verbraucher dann über Geschirrspüler der Marke Bosch mit Anbindung an die Home Connect-Plattform Geschirrspültabs bei Otto bestellen. Weitere Kooperationen mit anderen Herstellern sind in der Planung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Steinhoff Investment: Bilanzveröffentlichung verschoben

Nettoverlust von Wayfair hat sich beinahe verdoppelt  − vor