|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Otto Now bietet ab sofort auch Möbel zur Miete an

11.12.2018 − 

Das zum Online- und Versandhändler Otto gehörende Start-up-Unternehmen Otto Now vermietet ab sofort auch Möbel. Nach Unternehmensangaben hat Otto Now 30 Artikel aus dem Home- und Living-Bereich in sein Sortiment aufgenommen, darunter Tische, Stühle, Betten, Regale und Sideboards. Drei verschiedene Stilrichtungen werden angeboten: Skandinavisch, Industrial und Vintage. Das Mieten-statt-Kaufen-Prinzip soll laut Otto Now-Mitgründer David Rahnaward im Möbelbereich nun erst einmal getestet werden. Je nach Mietzeitraum variiert dabei der Mietpreis. Möglich sind Mindestlaufzeiten von drei, sechs, zwölf oder 24 Monaten. Im Preis enthalten ist die Lieferung der Möbel. Diese erfolgt innerhalb weniger Werktage direkt zum Kunden nach Hause. Damit kann Otto Now nach eigenen Angaben die nach einem Möbelkauf aufgrund der Produktion entstehenden langen Lieferzeiten teilweise unterbieten. Nach Ablauf des Mietvertrags werden die Produkte entweder kostenlos zurückgeschickt oder von Otto Now abgeholt. Die Möbel werden anschließend aufbereitet, um erneut vermietet werden zu können.

Seit der Gründung von Otto Now am 12. Dezember 2016 hat das Unternehmen sein Sortiment auf insgesamt 700 Produkte aus den Bereichen Multimedia, Hauhaltselektronik, Sport und nun auch Möbel ausgeweitet. Die drei beliebtesten Produktgruppen 2018 waren Drohnen, Fernseher und Smartphones. Aber auch Kaffeemaschinen und Waschmaschinen waren unter den zehn meist gemieteten Produkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Stilwerk will Portfolio um Hospitality-Bereich erweitern

Bega-Gruppe will Küchenumsatz 2019 verdoppeln  − vor