|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Sofacompany hat Showroom in München eröffnet

09.10.2017 − 

Der dänische Möbelhersteller und -händler Sofakompagniet („Sofacompany“) hat vergangenen Freitag in München seinen zweiten deutschen Showroom eröffnet. Auf 460 m² präsentiert das Unternehmen dort rund 100 Möbelstücke und Accessoires. Neben Sofas werden Tische, Stühle und Liegen sowie Teppiche und Wanddekoration angeboten.

In den deutschen Markt war das Unternehmen im August 2016 mit einem 600 m ² großen Showroom auf dem Berliner Kurfürstendamm eingetreten. Fünf weitere Standorte sind derzeit deutschlandweit in der Planung. Im ersten Quartal 2018 soll zum Beispiel ein neuer Standort in Hamburg und im zweiten oder dritten Quartal des kommenden Jahres eine neue Filiale in Frankfurt eröffnet werden. Danach sollen weitere Showrooms in Düsseldorf und eventuell in Stuttgart folgen.

Sofakompagniet beschäftigt aktuell rund 70 Mitarbeiter. Die Möbel werden in einer eigenen Produktionsstätte in Vietnam hergestellt. In Deutschland und den anderen Märkten außerhalb Dänemarks operiert das Unternehmen unter der Marke Sofacompany. Mittlerweile vertreibt das Unternehmen sein Sortiment online in zehn Ländern. Neben Dänemark und Deutschland ist Sofakompagniet in Schweden, Norwegen, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Polen, Südafrika und Vietnam vertreten. Derzeit bestehen 18 stationäre Filialen. Bis Ende 2017 will das Unternehmen die Anzahl seiner Showrooms auf 21 erhöhen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ikea-Einzelhandelsumsatz hat um 3,6 % zugelegt

Ikea will Start-up TaskRabbit in den USA übernehmen  − vor