|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Steinhoff-Tochter veräußert General Merchandise-Sparte

19.11.2019 − 

Die Greenlit Brands Pty Ltd, eine in Australien ansässige 100%ige Tochtergesellschaft der Steinhoff International Holdings, veräußert ihre General Merchandise-Sparte an die Investmentgesellschaft Allegro Funds. Zur General Merchandise-Sparte gehören die Einzelhandelsmarken „Best & Less“, „Harris Scarfe“, „Postie“ und „Debenhams Australia“. Unter diesen Marken werden zusammen 322 Filialen mit insgesamt 6.100 Mitarbeitern betrieben. Wie Steinhoff am Montag mitgeteilt hat, ist die Transaktion Teil eines Desinvestitionsprogramms, in dessen Rahmen vor Kurzem auch der Verkauf der britischen Handelsketten Harveys und Bensons for Beds sowie verschiedener Produktionsgesellschaften in Großbritannien angekündigt wurde.

Über die finanziellen Details der aktuellen Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing wird für Anfang Dezember erwartet. Mit dem Verkauf der General Merchandise-Sparte will sich Greenlit Brands auf den Kerngeschäftsbereich „Household Goods“ konzentrieren, der Möbeleinzelhandels-, Logistik- und Produktionsaktivitäten in Australien und Neuseeland umfasst. Dazu gehören unter anderem die Möbel- und Einrichtungshandelsketten „Fantastic Furniture“ und „Freedom“, die Betten- und Matratzenhandelskette „Snooze“, der Polstermöbelanbieter „Plush“, die Matratzenanbieter „Original Mattress Factory (OMF)“ und „FutureSleep“ sowie der Logistikdienstleister „Unitrans“.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ikea will neue Filialformate zunächst in Berlin eröffnen

Conforama hat sich mit Gewerkschaften geeinigt  − vor