|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

VME setzt künftig verstärkt auf Schnelllieferprogramme

14.03.2019 − 

Der Einrichtungspartnerring VME setzt künftig vermehrt auf Möbel mit kurzen Lieferzeiten. Dafür will der Verband intensiver mit Herstellern zusammen arbeiten, die Schnelllieferprogramme anbieten. Kurze Lieferzeiten seien laut VME aktuell noch eines der Hauptargumente für den Onlinehandel. Daher hat sich auch der Verband dieses Themas angenommen, das zunächst mit der Polipol-Gruppe im Bereich Polstermöbel und mit dem Matratzen- und Bettwarenhersteller Frankenstolz im Bereich Schlafen umgesetzt werden soll. Beide Industriepartner haben auf der vom VME gemeinsam mit dem Einkaufsverband Union am 13. März in Bielefeld ausgerichteten Konzeptmesse jeweils ein Expressprogramm vorgestellt. Für die Gesellschafter der Verbände ist dieses Angebot ab sofort nutzbar.

Darüber hinaus wurden auf der Messe neue Vermarktungsideen und -techniken für die Marke „Interliving“ sowie Neuheiten für den Möbelfachhandel und mustergültige Präsentationen der VME-Handelsmarken gezeigt. Auch für die VME-Union-Marke „WERT-KÜCHE“ wurden neue Werbemittel vorgestellt. Neben Küchen wurden hier auch Hauswirtschaftsräume präsentiert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schwaches Italien-Geschäft schmälert Westwing-Umsatz

DFS Furniture hat Halbjahresergebnisse verbessert  − vor