|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

XXXLutz-Gruppe darf Müllerland-Filialen übernehmen

09.02.2018 − 

Die österreichische XXXLutz-Gruppe darf die beiden Müllerland-Einrichtungshäuser in Görgeshausen und Hennef übernehmen. Die noch ausstehende Zustimmung durch das Bundeskartellamt ist am 2. Februar erfolgt.

Die Müllerland-Filialen verfügen zusammen über eine Verkaufsfläche von 65.000 m² und beschäftigen rund 300 Mitarbeiter. Mit der Übernahme vergrößert sich das Filialnetz der XXXLutz-Gruppe in Deutschland auf 44 Standorte. Erst im Oktober hatte der Konzern die Einrichtungshäuser von „Möbel Buhl" in Fulda und Wolfsburg übernommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wiese hat Anteil an Steinhoff auf 6,2 % zurückgefahren

Ikea plant zehntes Einrichtungshaus in der Schweiz  − vor