|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

XXXLutz-Gruppe will Möbelhaus in Cloppenburg errichten

13.06.2018 − 

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Cloppenburg hat in seiner jüngsten Sitzung der österreichischen XXXLutz-Gruppe grünes Licht für den Bau eines Einrichtungshauses im Westen der Stadt gegeben. Wie aus einer Mitteilung vom 12. Juni hervorgeht, will die Stadt ein rund 55.000 m² großes Grundstück an der Westallee an den Konzern verkaufen. Neben einem XXXLutz-Möbelhaus sollen auf dem Areal zudem eine Filiale der zum Konzern gehörenden Discountschiene Mömax sowie ein SB-Abholmarkt entstehen. Die gesamte Verkaufsfläche wird sich auf rund 32.000 m² belaufen. Mit dem Bau soll 2020 begonnen werden. Insgesamt will XXXLutz 290 Arbeitsplätze in Cloppenburg schaffen. Der Stadtrat von Cloppenburg wird in seiner nächsten Sitzung am 25. Juni über das Projekt abstimmen.

Aktuell betreibt die Gruppe in Deutschland 45 XXXLutz-Einrichtungshäuser sowie 38 Mömax-Filialen. Ende April hat sich der Konzern mit der Steinhoff International Holdings außerdem auf die Übernahme des von Steinhoff gehaltenen 50 %-Anteils an dem Möbeldiscounter Poco geeinigt. Die restlichen 50 % an Poco befanden sich bereits im Besitz von XXXLutz-Geschäftsführer Dr. Andreas Seifert. Neben den 121 Einrichtungshäusern in Deutschland betreibt Poco noch je eine Filiale in Enschede/Niederlande und Wroclaw/Polen. Vor Kurzem ist zudem bekannt geworden, dass das von der Projektentwicklungsgesellschaft Kleinpoppen geplante Einrichtungshaus in Zweibrücken ebenfalls von XXXLutz betrieben werden soll.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Garant-Gruppe hat 37 neue Mitglieder aufgenommen

Ikea investiert 120 Mio € in neuen Standort in Lyon  − vor