EK/Servicegroup erreicht 2014 Umsatzplus von 1,7 %

Die Verbundgruppe EK/Servicegroup hat im vergangenen Jahr einen Umsatzzuwachs um 1,7 % auf 1,326 Mrd € erreicht. In den Jahren 2013 (-3,4 %) und 2012 (-2,8 %) war der Umsatz jeweils gesunken. Die jüngste positive Entwicklung führt der EK-Vorstand unter Vorsitz von Franz-Josef Hasebrink auf die fortschreitende Marktdurchdringung der über 30 Shopkonzepte aus allen vier Geschäftsfeldern des Mehrbranchenverbundes zurück. Demnach nutzt mehr als die Hälfte der aktuell 2.115 Mitglieder aus dem Inland und den europäischen Nachbarstaaten eines dieser auf die spezifische Situation von Branche und Betriebstyp abgestimmten Konzepte. Das Ergebnis fiel angesichts einer Kostenkontrolle und der permanenten Optimierung von Abläufen und internen Strukturen wie im Vorjahr positiv aus; das Ausschüttungsvolumen blieb ebenfalls auf Vorjahresniveau. Die detaillierten Zahlen werden auf der Jahrespressekonferenz am 22. April veröffentlicht. Heute hat in Bielefeld die Messe „EK Live“ der Verbundgruppe begonnen; dort werden bis Sonntag auf einer Fläche von 32.000 m² rund 200 Unternehmen ausstellen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -