Ikea eröffnet erste südamerikanische Filialen in Chile

Die ersten beiden Ikea-Standorte in Südamerika sollen 2021 in Santiago de Chile eröffnet werden. Wie aus einer Anfang September von dem chilenischen Einzelhandelsunternehmen Falabella veröffentlichten Mitteilung hervorgeht, wird es sich bei den neuen Filialen in den Stadtteilen Las Condes und Cerrillos um sogenannte City Stores handeln. Zeitgleich mit der Eröffnung der neuen Standorte soll auch der Ikea-Onlineshop in Chile ans Netz gehen.

Die Franchisetochter Inter Ikea Systems und Falabella hatten Mitte Mai 2018 ein Memorandum of Understanding (MoU) über die Vergabe von Franchiserechten an Falabella in Chile, Kolumbien und Peru unterzeichnet. In den drei Ländern sollen mindestens neun Filialen eröffnet werden. Zudem sollen auch in Kolumbien und Peru Onlineshops eingerichtet werden.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -