Knuffmann schließt Möbelhaus in Mönchengladbach

Die Franz Knuffmann-Gruppe wird ihr Möbelhaus in Mönchengladbach bis Ende 2014 schließen. Der Räumungsverkauf beginnt am 4. August. Bis Ende Dezember muss der Warenbestand verkauft sein; dann läuft der Mietvertrag für die Immobilie an der Erzberger Straße aus. Nach Angaben von Hausleiter Oliver Brand wird es durch die Schließung keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Die rund 50 Mitarbeiter erhalten in den Knuffmann-Einrichtungshäusern in Krefeld und Neuss neue Arbeitsplätze. Das Unternehmen garantiert auch weiterhin die Gewähr- und Serviceleistungen für seine Kunden. Das Haus in Mönchengladbach verfügt über eine Ausstellungsfläche von über 15.000 m² und wurde im Herbst 1999 eröffnet. Derzeit wird im Großraum Niederrhein nach einem neuen Standort für ein großflächiges Möbelhaus gesucht. Knuffmann bietet an den drei Standorten Krefeld, Neuss und Mönchengladbach neben Einrichtungs-Kollektionen und Küchen auch Geschenkartikel, Leuchten, Heimtextilien, Haushaltswaren, Boutiqueartikel, Bilder und Teppiche an. Zudem gibt es die Marken „K.N.A.S.T.“ (Mitnahme) und „Design Collection“ (Hochwert).

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -