ScS-Auftragseingang hat seit Ende Mai deutlich zugelegt

Der Auftragseingang des britischen Polstermöbel- und Bodenbelaghändlers ScS Group ist in den vergangenen sechs Wochen seit Beginn des neuen Geschäftsjahres 2020/21 am 26. Juli flächenbereinigt um 51 % gestiegen. Laut einem am 8. September veröffentlichten Trading Update entspricht das einem zusätzlichen Umsatzvolumen von 19 Mio £. Damit ist das Wachstum höher als erwartet ausgefallen. Im Zeitraum vom 24. Mai bis 25. Juli und damit direkt nach Ende des Lockdowns hatte der Auftragseingang noch stärker um 92,2 % zugelegt. Das Unternehmen führt die seit Ende Mai verzeichnete positive Entwicklung auf Nachholeffekte und der Umverteilung der Konsumausgaben zugunsten des eigenen Zuhauses zurück.

Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019/2020 wird ScS am 29. September veröffentlichen.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -