VME verzeichnet Jahresüberschuss von 14,5 Mio €

Der Einrichtungspartnerring VME hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem um 4,5 % gestiegenen Jahresüberschuss von 14,5 Mio € abgeschlossen. Nach Gewinnen von 13,0 Mio € bzw. 13,8 Mio € in den Jahren 2011 bzw. 2012 konnte die Verbundgruppe ihr Jahresergebnis damit zum dritten Mal in Folge steigern. Der zentralregulierte Umatz ist mit 1,429 Mrd € nahezu stabil geblieben. Bei den Handelsmarken wurde die vorläufig gemeldete Wachstumsrate von 10 % auf 8 % revidiert; neu hinzugekommen sind hier die Marke „Lavie“ sowie die Küchenmarke „Culineo“. Insgesamt fünf neue Gesellschafter aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland wurden im vergangenen Jahr hinzugewonnen, denen vier Abgänge in Deutschland gegenüberstanden. Auf der gestern stattgefundenen Gesellschafterversammlung wurden mit Andrea Bohn (Möbel Bohn) und Hermann Schaumann (Möbel Schaumann) zwei neue Aufsichtsratsmitglieder gewählt. Wiedergewählt wurden Frank Rohloff (BBM Einrichtungshaus), Jürgen Metlitzky (Möbel Rieger) und Gero Schäfer (Möbel Cranz & Schäfer).

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -