|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Bega-Gruppe hat Kurzarbeit angemeldet

14.04.2020 − 

Die in Lüdge ansässige Bega-Gruppe hat Kurzarbeit angemeldet. Die Erreichbarkeit in allen zur Unternehmensgruppe gehörenden Firmen ist durch eine Notbesetzung jedoch gewährleistet. Wie aus einem heute versandten Kundenanschreiben hervorgeht, hat die Mehrheit der Bega-Lieferanten die Produktion Anfang April eingestellt. Einige wenige Betriebe fertigen weiter. Damit kann die Belieferung der Baumarkt- und Onlinekunden sowie die der Einrichtungshäuser mit geöffneter Warenannahme sichergestellt werden.

Derzeit geht die Bega-Gruppe davon aus, dass die Abstellungen ab Anfang Mai aufgehoben und die Kapazitäten dann in begrenztem Umfang wieder hochgefahren werden können. Dies wird allerdings davon abhängen, ob dann auch der Möbelhandel seine Filialen wieder öffnen darf. Zum Teil soll die bereits bestellte Ware zunächst auch auf Lager gefertigt werden. So hätten Kunden bei einer Aufhebung der Auflagen die Möglichkeit, ihre Aufträge kurzfristig abzurufen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Nobia hat vorläufige Quartalsergebnisse veröffentlicht

König+Neurath hat Cappello zum Sprecher ernannt  − vor