|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Beteiligungsgesellschaft will Teile von Kettler fortführen

07.12.2018 − 

Die auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft Lafayette Mittelstand Capital will über einen Asset Deal die Vermögenswerte der Kettler GmbH mit den Sparten Gartenmöbel und Sport- und Fitnessgeräte sowie das bekannteste Produkt, das Kettcar, übernehmen. Sie sollen künftig auf die neue Kettler-Gruppe übertragen werden. Ein entsprechender Kaufvertrag, der auch die Marken- und Lizenzrechte umfasst, wurde gestern unterzeichnet. Er steht noch unter Gremienvorbehalt und weiteren Vereinbarungen, die noch in diesem Jahr erfüllt werden müssen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Sparten Spielfahrzeuge/-geräte insgesamt und Office-Möbel für Kinder wurden in der gestern Abend veröffentlichten Mitteilung nicht als Teil der Transaktion erwähnt. Rund 500 von den aktuell 700 Mitarbeitern in den Werken in Werl, Werl-Sönnern und Ense-Parsit sollen übernommen werden. Für etwa 170 Mitarbeiter ist in den kommenden Wochen der Wechsel in eine Transfergesellschaft vorgesehen. Unterdessen beginnt heute in dem Kettler-Outletstore in Wunstorf der Räumungsverkauf, der noch bis zum kommenden Dienstag läuft. Weitere Outlets betreibt das Unternehmen in Werl und in Kamen.

Kettler erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 100 Mio €. Das Unternehmen befindet sich seit einigen Jahren in finanziellen Schwierigkeiten. Erst Ende März 2016 war das in Eigenverwaltung durchgeführte Insolvenzverfahren der Vorgängergesellschaft Heinz Kettler GmbH & Co. KG aufgehoben worden. Im Zuge des Verfahrens war unter anderem die Fahrrad-Produktion in Kleinbittersdorf-Hanweiler ausgegliedert worden. Seitdem hat sich Kettler auf die Sparten Fitnessgeräte, Gartenmöbel und Spiel+Kind (Spielfahrzeuge/-geräte, Kindermöbel) konzentriert. Seit dem 1. Oktober befindet sich nun auch die Kettler GmbH in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung.

Nach Angaben der Lafayette Mittelstand Capital strebt der Finanzinvestor den Turnaround von Kettler mit Olaf Bierhoff als designiertem Geschäftsführer der neuen Kettler-Gruppe an. Bierhoff war Anfang August 2017 zum kaufmännischen Geschäftsführer und CFO ernannt worden und hat seitdem die Bereiche Rechnungswesen, Controlling und Personal verantwortet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Finanzinvestor Investor Partners steigt bei Störmer ein

Hammel Furniture hat Findahls Møbelfabrik übernommen  − vor