|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Geschäftsführer Groesslhuber verlässt Kinnarps GmbH

15.04.2019 − 

Sebastian Groesslhuber wird sein Amt als Geschäftsführer der in Worms ansässigen deutschen Tochtergesellschaft des schwedischen Büromöbelherstellers Kinnarps mit Wirkung zum 1. Mai niederlegen. Nach seinem Ausscheiden wird Kinnarps-CEO Robert Petersson die Geschäfte der Kinnarps GmbH weiterführen.

Darüber hinaus wird Klaus Schalk, bislang Global Account Manager, ab 1. Mai die Position des Vertriebsleiters der Kinnarps GmbH übernehmen. Im Gegenzug wird dem bisherigen Vertriebsleiter Dr. Jens Gebhardt ab dem 1. Mai die Position des Commercial Director und die Verantwortung für das Business Development übertragen. Diese Position schließt die Leitung des Kundenservice und der Logistik in Deutschland ein.

Seit der Ende September erfolgten Produktionseinstellung am bisherigen Kinnarps-Standort im Industriegebiet Nord I in Worms ist Kinnarps in Deutschland noch als reine Vertriebs- und Servicegesellschaft tätig. Seit Anfang Oktober bezieht die deutsche Tochter sämtliche Produkte aus Schweden, wo Kinnarps sechs Produktionsstandorte betreibt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Tenhaeff-Gläubiger haben Insolvenzplan angenommen

Staud hat neue Schwebetürenschranklinie installiert  − vor