|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Gwinner steigt verstärkt ins Speisezimmersegment ein

13.11.2017 − 

Der Wohnmöbelhersteller Gwinner will mit einer eigenständigen Kollektion verstärkt in das Speisezimmersegment einsteigen. Das neue Sortiment wurde erstmals auf der Hausmesse Süd Ende September vorgestellt und soll zudem auf den anstehenden Verbandsmessen und der IMM Cologne im Januar präsentiert werden. Die ersten Auslieferungen sind für Ende April/Anfang Mai geplant. Das Programm umfasst verschiedene Esstischvarianten mit und ohne Auszugssystem, 14 Stuhlmodelle sowie erstmals auch Bänke. Ergänzt wird das Sortiment durch Sideboards und Vitrinen.

Gwinner beschäftigt am Hauptsitz in Pfalzgrafenweiler rund 180 Mitarbeiter und hat bereits in der Vergangenheit neben Wohnmöbeln für das mittlere bis gehobene Preissegment auch Couchtische und Speisezimmermöbel produziert. Eine eigenständige Speisezimmerkollektion hatte es bislang allerdings nicht gegeben. Die Hauptabsatzmärkte des Unternhemens sind Deutschland und das europäische Ausland.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Pinter hat mit Neubau der Firmenzentrale begonnen

Wellmann-Geschäftsbetrieb muss eingestellt werden  − vor