|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Hülsta präsentiert Badmöbelprogramme auch auf der ISH

19.02.2019 − 

Der Kastenmöbelhersteller Hülsta ist vor Kurzem in das Badmöbelsegment eingestiegen. Erstmals vorgestellt wurden die beiden Bad-Kollektionen „TETRIM“ und „GENTIS“ Mitte Januar auf der IMM Cologne. Darüber hinaus will Hülsta das neue Bad-Konzept vom 11. bis 15. März auf der Sanitärfachmesse ISH in Frankfurt präsentieren.

Analog zu dem bereits bestehenden Wohn- und Schlafzimmerprogramm setzt Hülsta mit der neuen TETRIM-Badezimmerkollektion auf puristisches Design mit offen gestalteten Fächern in L-Form, grifflosen Fronten, Push-to-open-Schubkästen/-Türen sowie integrierter Beleuchtung. Bei den Materialen dominieren Keramik, Aluminium und Chrom.

Die GENTIS-Badezimmerkollektion kombiniert wie bereits im Schlaf- und Wohnbereich Hochglanzoberflächen mit Holz. Die Möbel lassen sich entweder zu verschiedenen Kombinationen zusammenstellen oder als Solostücke einsetzen. Der Korpus und die Fronten sind in Lack reinweiß, seidengrau und grau erhältlich. Diese Elemente können mit Akzentmöbeln in Naturstammoptik in den Ausführungen Eiche, Nussbaum und Eiche Anthrazit kombiniert werden. Auch die GENTIS-Badezimmermöbel sind mit grifflosen Fronten und Push-to-open-Technologie ausgestattet.

Beide Kollektionen können durch zusätzliche Elemente wie Aufsatzwaschbecken, Wandpaneele und Abdeckplatten ergänzt werden.

Neben Wohn-, Schlaf- und Badezimmermöbeln werden unter der Marke Hülsta außerdem noch Speise- und Dielenmöbel angeboten. Insgesamt umfasst das Sortiment rund 20 verschiedene Produktlinien.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Geuther-Export soll nach Übernahme ausgebaut werden

Tvilum hat wieder positives Betriebsergebnis erzielt  − vor