|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Insolvenzverfahren bei Felke Wohnideen wurde eröffnet

13.05.2016 − 

Das Amtsgericht Bad Kreuznach hat am 1. Mai das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Wohnmöbelherstellers Felke Wohnideen eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Stefan Meyer aus Lübbecke bestellt. Das Unternehmen hatte Mitte März wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Felke Wohnideen war aus den ehemaligen Felke-Möbelwerken hervorgegangen, die der Kindergartenmöbelhersteller König Anfang 2002 aus der Insolvenz übernommen hatte. Im Juli 2004 hatte König die Felke-Produktions- und Namensrechte dann an die Nitsche Rudolf GmbH veräußert. Felke Wohnideen fertigt seine Produkte ausschließlich in Deutschland. Geschäftsführer des Unternehmens ist Bernd Nitsche.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Team 7 hat Showroom in Warschau eröffnet

HTL: Umsatz hat im ersten Quartal erneut nachgegeben  − vor