|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Kartellamt genehmigt Rolf Benz-Übernahme durch Kuka

11.04.2018 − 

Das Bundeskartellamt hat am 5. April die Übernahme des Polstermöbelherstellers Rolf Benz durch die Kuka Investment and Management Co. Ltd. freigegeben. Kuka ist eine Tochtergesellschaft des chinesischen Möbelherstellers Jason Furniture, der sich Ende Februar mit der Hüls-Gruppe auf den Erwerb von Rolf Benz geeinigt hatte. Die Transaktion war am 12. März beim Bundeskartellamt zur Prüfung angemeldet worden.

In einer Mitteilung vom 7. März hat Kuka den Kaufpreis mit 41,6 Mio € angegeben. Mit der Übernahme will das Unternehmen seine internationale Markenpositionierung verbessern.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Koizumi beteiligt sich an Küchenhersteller Allmilmö

Exportleiter Spadinger scheidet bei Nolte Küchen aus  − vor