|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Kimball International schafft zwei neue Leitungspositionen

17.01.2020 − 

Der US-amerikanische Büromöbelhersteller Kimball International hat im Zuge der geplanten Konsolidierung der Produktionsaktivitäten und Zentralisierung konzernweiter Prozesse unter anderem in den Bereichen Recht, Compliance, Umwelt, Soziales und Steuerung zwei neue Positionen geschaffen. Wie aus einer Mitteilung vom 13. Januar hervorgeht, wurde Greg Meunier zum Executive Vice President Kimball International Global Operations befördert. Meunier ist seit 31 Jahren für Kimball tätig. Sein zukünftiger Aufgabenbereich umfasst unter anderem die Produktion, Lieferkette, Logistik, Technik, R&D und Umwelt. Darüber hinaus wird Mark Johnson bei Kimball als Chief Legal, Governance Officer and Corporate Secretary eintreten. Johnson kommt von dem Konsumgüter- und Haushaltswarenhersteller Newell Brands.

Im Juni 2019 hatte Kimball einen Restrukturierungsplan auf den Weg gebracht, der die Schließung der Sitzmöbelfabrik in Martinsville/Virginia und die Überprüfung weiterer Produktionsstandorte vorsieht. Darüber hinaus soll die Organisationsstruktur verbessert, Prozesse standardisiert und die Supply Chain zentralisiert werden. Die Restrukturierungsmaßnahmen sollen bis zum Ende des Geschäftsjahres 2019/2020 umgesetzt werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Knoll will Büromöbelproduktion in Grand Rapids einstellen

EuroComfort hat Logistik und Produktion ausgebaut  − vor