|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Kleinhans GmbH findet Käufer für zwei Bereiche

05.02.2020 − 

Für zwei der drei Geschäftsbereiche der insolventen Kleinhans GmbH konnte eine Fortführungslösung gefunden werden. Nach Angaben des Insolvenzverwalters Stefano Buck von der Kanzlei Schultze & Braun hat die Küchen Atelier - Eschbach & Edmonds GmbH & Co. KG das zum Unternehmen gehörende Küchenstudio in Kehl zum 1. Februar übernommen. Küchen Atelier führt bereits ein Küchenstudio in Lahr. Die neu hinzugekommene Filiale in Kehl soll künftig unter dem Namen Küchen Atelier Kehl betrieben werden. Darüber hinaus hat die eigens zu diesem Zweck neu gegründete Schreinerei Kleinhans GmbH mit dem Ehepaar Kleinhans und dem bisherigen Prokuristen Dirk Parthon in der Geschäftsführung ebenfalls mit Wirkung zum 1. Februar den Geschäftsbereich Möbel- und Innenausbau übernommen.

Für den dritten Geschäftsbereich Fensterbau konnte hingegen keine Fortführungslösung gefunden werden. Infolgedessen hat hier zum 1. Februar die Ausproduktion begonnen. Nach Angaben von Buck haben sich die vorhandenen Interessenten aufgrund der zu großen wirtschaftlichen Risiken gegen eine Übernahme entschieden. Der Bereich hatte besonders unter den Folgen eines Großbrandes im Juli 2015 gelitten, die zu einem deutlichen Umsatzeinbruch geführt hätten.

Die Kleinhans GmbH hatte Ende November 2019 Insolvenz angemeldet. Bis Ende Januar war der Geschäftsbetrieb in allen drei Bereichen uneingeschränkt fortgeführt worden. Von den zuletzt im Gesamtunternehmen verbliebenen 59 Arbeitsplätzen bleiben im Küchenstudio fünf und im Möbelbau elf erhalten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Team 7 hat Flagshipstore im Stilwerk Berlin eröffnet

Sitag hat Umsatz 2019 um knapp 30 % gesteigert  − vor