|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Knoll hat auch im vierten Quartal zweistellig zugelegt

07.02.2019 − 

Der US-amerikanische Büromöbelhersteller Knoll hat seinen Umsatz im vierten Quartal 2018 erneut um 12,2 % auf 354,6 Mio US$ ausgebaut. Damit hat der Umsatz in sämtlichen Quartalen des abgelaufenen Geschäftsjahres im zweistelligen Prozentbereich zugenommen. Nach einem Plus von 15,5 % im ersten und 20,3 % im zweiten Quartal war im dritten Quartal ein Zuwachs von 12,5 % erzielt worden.

Im aktuellen Berichtszeitraum haben beide Geschäftsbereiche zu dem Wachstum beigetragen. Das Plus im Lifestyle-Geschäftsbereich ist mit 34,5 % auf 142,6 Mio US$ allerdings deutlich höher ausgefallen als im Office-Bereich. Das Ende Januar 2018 übernommene dänische Designerlabel Muuto hat 26,8 Mio US$ zum Lifestyle-Umsatz beigetragen. Abgesehen von Muuto führt Knoll die Umsatzsteigerung auf die gestiegene Anzahl an Projektaufträgen zurück. Der Umsatz im Office-Geschäftsbereich lag mit 212,0 Mio US$ um 0,9 % über dem Niveau des Vorjahresquartals.

Das operative Ergebnis von Knoll hat sich auf 35,0 Mio US$ mehr als verdoppelt. Zur Gewinnsteigerung hat die positive Entwicklung im margenstärkeren Lifestyle-Segment beigetragen. Der Nettogewinn des Unternehmens hat dennoch um 24,9 % auf 24,5 Mio US$ nachgegeben. Knoll führt die Ergebnisschmälerung in erster Linie auf einen im Vorjahreszeitraum erzielten steuerbedingten Einmalgewinn in Höhe von 26,6 Mio US$ zurück. Ohne Berücksichtigung dieses Einmaleffektes sowie von Übernahmekosten und Abfindungszahlungen unter anderem im Zusammenhang mit einem Stellenabbau im Office-Bereich hat der Nettogewinn um 56,3 % auf 28,2 Mio US$ zugelegt.

Im Gesamtjahr 2018 hat Knoll einen Umsatz von 1,302 Mrd US$ erwirtschaftet, der damit um 15,5 % über dem Vorjahreswert liegt. Der Lifestyle-Umsatz konnte dabei um 26,9 % und der Office-Umsatz um 8,2 % ausgebaut werden. Auch im Gesamtjahr haben sich das operative und das Nettoergebnis gegensätzlich entwickelt. Der operative Gewinn hat sich um 39,3 % auf 115,2 Mio US$ erhöht, während der Nettogewinn um 8,7 % auf 73,2 Mio US$ nachgegeben hat.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Villeroy & Boch: Bad-Bereich wächst vor allem in Asien

Restrukturierung hat Ergebnisse von Nobia belastet  − vor