|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Köhl hat Umsatz 2018 auf rund 18 Mio € gesteigert

25.02.2019 − 

Der Bürositzmöbelhersteller Köhl hat im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 18 Mio € erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies nach Unternehmensangaben einem Wachstum von 7 %. Im vergangenen Jahr haben sich sowohl das Bestandskunden- als auch das Neukundengeschäft positiv entwickelt. Darüber hinaus ist Köhl 2018 in den österreichischen Markt eingetreten. Dort kooperiert das Unternehmen derzeit mit knapp 70 Handelspartnern. Weitere wichtige Auslandsmärkte für Köhl sind die Niederlande, die Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Belgien und Luxemburg.

Der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Köhl hat seine Unternehmensanteile erst vor Kurzem an die in München ansässige Leo Familienholding veräußert. Die Entscheidung war unter anderem vor dem Hintergrund einer frühzeitigen Nachfolgeregelung gefallen. Thomas Köhl leitet das Unternehmen weiterhin als Geschäftsführer.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wellemöbel: Investorensuche bislang nicht erfolgreich

Nobilia hat 2018 Rekordumsatzwachstum erzielt  − vor