|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Lafayette übernimmt Kettler rückwirkend zum 1. Dezember

19.12.2018 − 

Der Kaufvertrag der in Luxemburg ansässigen Beteiligungsgesellschaft Lafayette Mittelstand Capital hinsichtlich der Übernahme von Vermögenswerten der Kettler GmbH, der weltweiten Marken- und Lizenzrechte sowie von Anteilen an den Kettler-Gesellschaften in Frankreich, den Benelux-Staaten und Österreich ist rechtskräftig. Laut einer heute von Kettler verbreiteten Mitteilung ist die noch ausstehende Zustimmung der relevanten Ausschüsse und Gremien der Vertragspartner mittlerweile erfolgt. Darüber hinaus konnten wesentliche Vereinbarungen mit weiteren Partnern unterschrieben werden.

Nach Angaben von Olaf Bierhoff, Geschäftsführer der neuen Kettler Holding GmbH sowie der neuen Tochtergesellschaften Kettler Freizeit GmbH und Kettler Plastics GmbH, wird der Kaufvertrag rückwirkend zum 1. Dezember vollzogen. Das Produktspektrum der neu gegründeten Gesellschaften wird auch in Zukunft die Herstellung von Gartenmöbeln und Office-Möbeln für Kinder sowie von Sport-/Fitnessgeräten und Spielgeräten/-fahrzeugen umfassen.

Die Gesellschaften in den USA, Großbritannien und Polen gehören unverändert der Heinz-Kettler-Stiftung an. Mit diesen Gesellschaften sowie mit der Kettler Asia Pacific Hongkong/Shanghai, die hingegen Teil der Kettler-Gruppe sein wird, wollen die neuen Gesellschaften künftig eng zusammenarbeiten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Steelcase hat Quartal mit 17 % Umsatzplus abgeschlossen

Rauch überarbeitet Struktur in Vertrieb und Produktion  − vor